mobilezone Deutschland bündelt indirekten Vertrieb zentral unter dem Dach der neuen Marke mobilezone Handel

Pressemitteilung 13. Mai 2020
mobilezone Deutschland bündelt indirekten Vertrieb zentral unter dem Dach der neuen Marke mobilezone Handel

Die mobilezone Deutschland GmbH stellt die Weichen für weiteres Wachstum in den nächsten Jahren. Die indirekten Vertriebsaktivitäten sämtlicher mobilezone Gesellschaften im deutschen Markt werden in den nächsten Monaten unter dem Dach der neuen Marke mobilezone Handel zusammengeführt. Die bisherigen mobilezone Deutschland Handelsmarken SH, TPHCom sowie der indirekte Vertrieb der einsAmobile werden unter dieser Marke gebündelt. 
 
Nach dem Zukauf der SH Telekommunikation Deutschland GmbH (heute powwow GmbH) im Mai 2019 wurde im Deutschland-Geschäft in den vergangenen Monaten der Fokus auf die Zusammenlegung des strategischen Online-Geschäfts unter anderem mit den Marken Sparhandy und Deinhandy gelegt. Die Bündelung der Online-Sparte wurde mit dem Launch der powwow-Organisation im April dieses Jahres erfolgreich abgeschlossen.
 
Zusammenlegung der Vertriebsaktivitäten im indirekten Handelsgeschäft Die nun bevorstehende Zusammenlegung des Handelsgeschäfts ist für Markus Bernhard, CEO der mobilezone Gruppe, der nächste logische Schritt: «Mit unseren organisatorischen Veränderungen wollen wir uns bestmöglich aufstellen, um unser indirektes Vertriebsgeschäft künftig unter dem Dach einer neuen, starken Marke zentral zu bündeln und erfolgreich weiterzuentwickeln. Ich habe großes Vertrauen, dass uns das genauso gut gelingen wird, wie im Online-Segment.» Aus der strategischen Zusammenlegung ergeben sich für die Partner zahlreiche Verbesserungen, unter anderem optimierte Finanz- und Logistik-Prozesse, kürzere Wege, zentrale Ansprechpartner sowie eine erhöhte Sortiments- und Warenverfügbarkeit. mobilezone Deutschland CEO, Wilke Stroman, sagt: «Durch die Restrukturierung der indirekten Vertriebsaktivitäten werden wir unsere Organisation effizienter gestalten und verschlanken. Diese Maßnahmen führen im Ergebnis mittel- und langfristig zu einer erhöhten Dienstleistungsqualität und zu signifikanten Kosten-ersparnissen. So stellen wir uns bestmöglich auf, um in den nächsten Jahren gemeinsam mit unseren Partnern weiter zu wachsen.» mobilezone Handel ist an den Standorten Bochum und Münster angesiedelt. Die Bündelung des indirekten Handelsgeschäfts schafft signifikante Synergien und damit verbunden jährliche Kosteneinsparungen von EUR 5 Millionen ab dem Jahr 2021. Die einsAmobile GmbH konzentriert sich künftig allein auf den Einkauf und den Vertrieb von Mobiltelefonen. Bedingt durch die Verlagerung des indirekten Vertriebsgeschäftes von Obertshausen (einsAmobile GmbH) nach Bochum und Münster wird es in Obertshausen einen Personalabbau von gegen 80 Mitarbeitenden geben.

Redaktioneller Kontakt: 
 
einsAmobile GmbH
Hakan Erdem
Head of Marketing
 
einsAmobile GmbH 
Tel. +49 6104 / 4057 - 710    
presse@einsamobile.de
 
mobilezone holding ag Markus Bernhard CEO mobilezone Gruppe
mobilezoneholding@mobilezone.ch


Über die einsAmobile GmbH:

Der Telekommunikationsdistributor einsAmobile GmbH ist mit mehr als 140 Mitarbeitern am Standort Obertshausen im Rhein-Main-Gebiet für Industrie und Handel einer der führenden Vermarktungspartner und Dienstleistungsanbieter. Das Produktsortiment umfasst Mobilfunkgeräte aller bekannten Mobilgerätehersteller, Telekommunikationsverträge der Netzbetreiber und Serviceprovider. Umfassende Vermarktungslösungen, eine ausgeprägte Fachhandelsunterstützung sowie projektbasierte Fulfillment-Leistungen und Partnerschaften in der Direktvermarktung zeichnen das Unternehmen aus. Mit dem Ashop-Partnerkonzept bietet einsAmobile dem stationären Handel ein einzigartiges Multibrand-Kooperationskonzept auf dem Mobilfunkmarkt. Die 1999 gegründete mobilezone holding ag (Ticker-Symbol SIX: MOZN) ist mit einem Umsatz von CHF 1 324 Millionen und einem Konzerngewinn von CHF 44.4 Millionen im Berichtsjahr 2019 der führende unabhängige Schweizer und Deutsche Telekomspezialist. Die mobilezone Gruppe beschäftigt rund 1 300 Mitarbeitende an den Standorten Rotkreuz, Urnäsch, Zweidlen, Härkingen, Wien, Obertshausen, Berlin, Köln, Bochum und Münster. Das Angebot umfasst ein vollständiges Handy-Sortiment und Tarifpläne für Mobil- und Festnetztelefonie, Digital TV und Internet sämtlicher Anbieter. Eine unabhängige Beratung und Services für Privat- und Geschäftskunden, Reparaturdienstleistungen, Großhandelsaktivitäten sowie die Belieferung des Fachhandels runden das Angebot ab. Die Dienstleistungen und Produkte werden online über diverse Webportale, in 120 eigenen Shops in der Schweiz sowie an rund 80 Ashop-Standorten in Deutschland (Partnershops) angeboten.

Downloads: